Wannentüren.de Logo: Eine Wanne mit einer Tür

Aus welchem Material sind unsere Badewannentüren?

Material der Badewannentüren von Wannentüren.de

Inhalte

Bei der Auswahl des Materials für Badewannentüren stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, darunter Glas, Acryl und spezielle Kunststoffe. Doch ein Material, das sich besonders hervorhebt, ist Staron – ein hochwertiger Mineralwerkstoff, der die Langlebigkeit von Naturstein mit der Verarbeitungsvielfalt von Holz kombiniert.

Welche Vorteile bietet das Material?

Staron bietet zahlreiche Vorteile, die es für den Einsatz in Badezimmern besonders attraktiv machen. Es ist nicht nur äußerst widerstandsfähig gegen Wasser, Feuchtigkeit und Stoßeinwirkungen, sondern auch gegenüber Flecken und leicht zu reinigen. Seine nahtlose Verarbeitung verhindert das Eindringen von Bakterien und Schimmel, was für ein hygienisches Badezimmerumfeld sorgt. Zudem ist Staron in der Lage, über Jahre hinweg seine Farbbrillanz zu bewahren, ohne sich zu verfärben.

Herstellervideo zu Staron

Designmöglichkeiten des Staron-Materials

Wie wird Staron hergestellt?

Staron wird aus einem hochentwickelten Prozess hergestellt, der natürliche Mineralien mit Acrylharz bindet, um eine robuste, nicht-poröse Oberfläche zu erzeugen. Dieser Herstellungsprozess ermöglicht es Staron, die Eigenschaften von Naturstein in Bezug auf Festigkeit und Haltbarkeit zu kombinieren, während es gleichzeitig die Flexibilität bietet, in jede erdenkliche Form gebracht zu werden, ohne die Integrität des Materials zu beeinträchtigen. Für detailliertere Informationen zum Herstellungsprozess von Staron empfehlen wir einen Besuch der offiziellen Staron-Website.
Materialvielfalt bei Staron

Welche Nachteile haben minderwertige Materialien für Wannentüren?

Die Verwendung minderwertigen Materials für Badewannentüren kann zu verschiedenen Problemen führen. Materialien von geringer Qualität sind anfälliger für Schäden, einschließlich Rissen, Kratzern und Verfärbungen. Solche Materialien können auch Wasser absorbieren, was zu Schimmelbildung und einer erhöhten Bakterienpräsenz führt. Im Laufe der Zeit kann dies nicht nur die Optik und Funktionalität der Badewannentür beeinträchtigen, sondern auch zusätzliche Kosten für Reparaturen oder einen kompletten Austausch verursachen. Darüber hinaus kann die Verwendung solcher Materialien das allgemeine Erscheinungsbild des Badezimmers negativ beeinflussen und zu einem Rückgang des Wohlbefindens und der Zufriedenheit der Nutzer führen.

Inhalte

Unsere neuesten Beiträge

Fragen zu Wannentüren?
Rufen Sie gern an!

Wannentüren.de Logo: Eine Wanne mit einer Tür

Mo.-Fr. 8 – 16 Uhr